Die Lufthansa Group hat zum 09.10.2018 ihre Vertriebsstrategie geändert. Es werden die niedrigsten Economy- und Business-Tarife für Abflüge aus Deutschland (ab 1. Januar 2019 auch ab der Schweiz) nicht mehr über das Reservierungssystem (GDS) vermarktet.

In der Praxis bedeutet dies, dass die Light Tarife über den Atlatos Profi Traveller nicht mehr angezeigt werden, sofern das betreuende Reisebüro die Schnittstelle zu dem Anbieter Farelogix nicht aktiviert hat.
Die Schnittstelle Farelogix ist eine alternative Möglichkeit diese Tarife anzuzeigen, wobei Einschränkungen in der Nachbearbeitung von Flugbuchungen bestehen.
Ob eine Freischaltung von Farelogix für Ihr Unternehmen sinnvoll ist oder aufgrund der Umbuchungsbestimmungen und des inkludierten Gepäckstücks die günstigsten Tarife nicht gebucht werden, ist individuell unterschiedlich. Wir und Ihr Reisebüro-Partner beraten Sie gerne.